Gewonnen: Leserkalender „360° Neuseeland“

Ich habe vor einiger Zeit an einem Wettbewerb mitgemacht: 3 Fotos von Neuseeland für den „360° Neuseeland“-Kalender 2017 einsenden. Schafft es eines der Bilder in den Kalender, bekommt man einen Kalender.

Und einige Zeit später ist dieser Kalender mit meinem Bild auf dem Titel in der Post:

360° Neuseeland - Kalender

Auf dem Bild zu sehen ist der Leuchtturm am Nugget Point in Otago (Südinsel). Falls ihr meine Neuseeland-Bilder noch nicht kennt, dann schaut doch mal in die Neuseeland-Gallerie.

Mein Rostock

Als die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen am Mittwoch rauskamen, musste ich meinen müden Körper in die Sonne bewegen. Dabei stellte ich fest, wie gern ich eigentlich in Rostock lebe und wie schön ich die Stadt finde.

Mein Rundgang verlief am Stadthafen entlang und über die beliebte Einkaufs-Meile „Kröpeliner Straße“.

Gruppenfoto – Ganz natürliche Posen

Am Wochenende kamen meine Freunde Maike, Stefan und Ulrike zu mir, um ein paar nette Freundschafts-Bilder zu machen. Raus kamen sehr witzige spontane Fotos. Am Ende kam dann sogar noch der Selbstauslöser zum Einsatz. Man muss ja auch nicht immer seriös sein. 🙂

Zum Einsatz kamen hier zwei große Blitze. Eine große Softbox von links und ein Schirm von rechts. Dadurch waren alle aus fast jeder Position sehr gut ausgeleuchtet.

Gespensterwald – Nienhagen

Bei schönstem Herbstwetter einfach mal die Lungen durchblasen und die Beine vertreten. Kann ich jedem nur empfehlen.

Und dann noch dieser sexy Hintergrund

Whooop whooop… was ist da los? Ja genau… ich habe zum Geburtstag ein Fotohintergrund-System bekommen… yeahhh!!! Und wie kann man dieses besser einweihen, als mit der wunderbaren Lisa. Sieht sie nicht toll aus?

Als Lichquelle habe ich einen Studioblitz mit Reflektorschirm genutzt. Objektiv: 50mm, 1.8/f. Blende meist so 5.6/f.

Warnemünde Impression

Warnemünde (mit dem iPhone)

Lisa auf dem „Kleinen Labus“

Nachdem uns das Wochenende mit bestem Wetter beglückt hat, wurden Lisa und ich kurzfristig nach Wesenberg in ein Haus am See eingeladen. Dieser See heißt „Kleiner Labus“ welcher über einen kleinen Kanal mit den „Großen Labus“ verbunden ist.

Da bei unserer ersten Tour auf dem See zur Mittagszeit die Sonne gnadenlos schien (und wir die Kamera vergessen hatten), entschieden wir zu späterer Stunde nochmal loszufahren. Bei bewölktem Himmel war das Licht dann wesentlich weicher und angenehmer, so dass die folgenden Fotos entstanden.

Ursprünglich wollten wir unterwegs auch ins Wasser, doch leider haben wir keine Stelle gefunden, wo das Wasser flach und der Untergrund die benötigte Festigkeit vorwies. Somit blieb es bei Bildern im Boot.

Frühling im IGA-Park (Lisa)

Endlich erblüht so langsam alles. Bei schönem Wetter lohnt sich da ein kurzer Abstecher in den IGA-Park. Und wenn man schon mal da ist, kann man doch auch ein paar Fotos machen. Danke Lisa.

flügge – Reisen verändert (Der Blog)

Meistens mache ich ja einfach nur Urlaub. Und unterwegs kommt dann auch gern mal das ein oder andere nette Foto heraus. Aber mindestens zweimal (Indien/Neuseeland) war ich auch unterwegs um zu Reisen.

Der Unterschied ist für mich klar: Beim Reisen ist der Weg das Ziel. Die Erlebnisse sind nachhaltig und verändern einen. Fremde Kulturen erlebt man nunmal nicht im Club-Hotel.

Was einem auf solchen Reisen alles passieren kann und wie das einen verändert, erzählt meine Freundin Susanne in ihrem Blog flügge – Reisen verändert. Schaut dort doch mal rein. Die Texte sind toll und emotional geschrieben, so dass man selbst Lust bekommt aufzubrechen.

Neue Studioblitze… geil!

Vor kurzem konnte ich 2 Studioblitze „Variolite 250“ erwerben und habe diese nun ausprobieren können. Das besondere an den Blitzen ist, dass sie gegenüber Aufsteckblitzen über Dauerlicht verfügen, so dass schon beim Einstellen der Blitze erkennbar ist, wie das Licht fällt.

Von vorn Hauptblitz mit Softbox. Von hinten Streiflicht für Glanz im Haar. So kann’s aussehen: